TC Nehren Jugend – Tennis Sommercamp 2021

In der letzten Ferienwoche wurde wieder unser dreitägiges Sommercamp abgehalten. Unter der professionellen Leitung von Mamoon und seinem Trainerteam wurde bei quasi idealem Tenniswetter fleißig trainiert. Im Fokus stand die Schlagtechnik und Koordination, daneben blieb aber auch noch viel Platz für Spiel und Spaß.

Das Küchenteam sorgte für leckeres Mittagessen und die Verpflegung zwischendurch. Doch nicht allein für die Nahrungsaufnahme und Regeneration wurden die Pausen genutzt, in so mancher Unterbrechung ging es direkt in die Steinlach zur Abkühlung.

Am Donnerstag wurde nach dem Training noch gemeinsam mit den Eltern gegrillt – ein gelungenes Event über die 3 Tage und für alle Beteiligten ein Highlight zum Ferienende.

2. Mixed Musik Doppel Turnier

Am vergangenen Samstag fand das zweite MMD auf der Anlage des TC Nehren statt. Die 24 Spielerinnen und Spieler wurden aufgeteilt in zwei Töpfe. Es wurden insgesamt 6 Runden gespielt wobei, wegen der hohen Teilnehmerzahl, jede Runde 4 aussetzen mussten. Jede Runde wurde der Partner und die Gegner neu ausgelost, somit hatte man immer wechselnde Spielpartner. Die erfolgreichsten Spieler/innen nach 6 Runden, mit den wenigsten Niederlagen waren Petra, Lisa, Phips und Dave. Die Finalpaarungen wurden ebenfalls ausgelost und somit ergab sich folgendes Finale: Lisa/Phips gegen Petra/Dave. Gespielt wurden von Musik begleitet immer 20 Minuten. In einem packenden Finale gewannen Petra/Dave knapp mit 4:3.

Die glücklichen Sieger: David Veith und Petra Hauser

Das anschließende Grillen unter Leitung unseres Grillmeisters Vince war vorzüglich und wurde durch zahlreiche Salatspenden der Teilnehmer abgerundet. Danach wurde der ein oder andere Ballwechsel noch feucht fröhlich begossen und es wurde gefeiert bis in die späten Abendstunden.

Ein herzliches Dankeschön geht an Dennis für die tolle Organisation und an die zahlreichen Helfer!

TC Nehren Jugend – Die Sommersaison 2021

Die Jugendabteilung des TC Nehren erfreut sich die letzten Jahre über regen Zulauf. Inzwischen trainieren fast 30 Kinder regelmäßig mit viel Begeisterung und unter professioneller Anleitung in den verschiedenen Kleingruppen. Für die “Fortgeschrittenen” war es dieses Jahr nun soweit, sowohl für U10 wie für die U12 konnten wieder Mannschaften in der WTB-Verbandsrunde gemeldet werden.

U10 – Erste Erfahrungen für unsere Kleinsten

Die U10 spielt noch in einem verkürzten Kleinfeld mit abgesenktem Netz. Neben den Ergebnissen aus dem Tennisspiel gehen auch Staffelspiele mit in die Wertung ein. Die 3 Spiele gegen Eutingen, Mössingen und Tübingen blieben zwar sieglos, trotzdem war es schön zu sehen, mit welchem Engagement die Kids bei der Sache waren und wie gegenseitig angefeuert und unterstützt wurde. Wertvoll ist hierbei sicherlich nicht nur die sportliche Erfahrung, sondern auch das Messen im Wettbewerb, das Verlieren und das (hoffentlich bald öftere) Gewinnen. Vielen Dank auch den Eltern, Großeltern und sonstigen Fans, die unsere Kleinsten kräftig unterstützt haben.

Es spielten: Emma, Lilly, Nele, Sophie, Leo, und Michl

U12 – Vizemeister zur Premiere

Bei der U12 wird dann schon gespielt wie bei den “Großen”, somit auf der regulären Feldgröße und ohne ergänzende Staffelwettbewerbe.

Sportlich verliefen die Spiele sehr erfolgreich, mit 3 Siegen gegen Mössingen, Bochingen, Stetten/Trillfingen und nur einer knappen Niederlage gegen Dusslingen konnte das Team der U12 direkt den inoffiziellen Vizemeister für sich verbuchen. Aber auch in dieser Altersklasse wird das eigentliche Ergebnis manchmal schnell zur Nebensache, nach dem Liga-Match ging es häufig direkt weiter mit weiteren Tennis-, Fussballspiel oder sonstigem Austausch, sehr gerne auch unter Einbindung des vermeintlichen Gegners. Auch bei der U12 geht ein besonderer Dank an die zahlreichen Zuschauer und Unterstützer.

Es spielten: Helene, Lisa, Benny, Iwen und Paul

Recyclingaktion „Advantage Earth

Der TC Nehren beteiligt sich an der Recyclingaktion „Advantage Earth“ der Firma „Tennis-Point“ und sammelt gebrauchte Tennisbälle.

Circa 12 Millionen Tennisbälle landen jährlich im Hausmüll. Im Rahmen des Projekts von „Tennis-Point“ werden die gesammelten Bälle einem speziellen Recyclingprozess zugeführt, geschreddert und am Ende findet der Gummianteil neue Verwendung, u.a. im Tennisplatzbau. Weitere Informationen gibt es hier.

Die erste von fünf Sammelboxen mit einem Fassungsvermögen von jeweils ca. 300 Bällen steht ab sofort im Eingangsbereich der Tennishalle in Nehren.

Die Deckel und Dosen gehören natürlich nicht in die Sammelbox und sollten weiterhin als Wertstoff im „Gelben Sack“ entsorgt werden.

Lasst das Sammeln beginnen!